Unsere AWO Kindertagesst├Ątte stellt sich vor

AWO Kita Ringstra├če 77Unsere Kindertagesstätte ist eine viergruppige Einrichtung in der 90 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Eintritt in die Schule betreut werden. Die Kindertagesstätte liegt in einem ruhigen Wohngebiet in Leverkusen Hitdorf. Unser Außengelände lädt zum Spielen und Toben ein. Unsere Mitarbeiter*innen verfügen über vielfältige Zusatzqualifikationen.
 

Öffnungszeiten:

Mo.- Fr. von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links:

 

Bei einer Betreuungszeit von wöchentlich 45 Stunden ist unsere Tagesstätte durchgängig von 7:00 – 16:30 Uhr geöffnet. Die Kinder erhalten ein reichhaltiges Mittagessen.

 

  • bei 35 Stunden:

  07.30 bis 12.30 Uhr und

  14.00 bis 16.00 Uhr

 

wahlweise:

  07.00 bis 14.00 Uhr

  inkl. Mittagessen

 

  • bei 45 Stunden:

  07.00 bis 16.30 Uhr

  inkl. Mittagessen

  • Situationsorientierte Projektarbeit
  • Unsere Projekte orientieren sich an den Bedürfnissen, Interessen und Stärken Ihrer Kinder
  • Förderung aller Kinder in ihrer ganz persönlichen Entwicklung und Bildung in folgenden Bereichen:

        - Bewegung
        - Spielen und Gestalten, Medien
        - Sprache(n)
        - Natur und kulturelle Umwelt

  • Bildungsbereich: Bewegung
  • Bildungsbereich: Körper, Gesundheit und Ernährung
  • Bildungsbereich: Sprache und Kommunikation
  • Bildungsbereich: Soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung
  • Bildungsbereich: Musisch-ästhetische Bildung
  • Bildungsbereich: Religion und Ethik
  • Bildungsbereich: Mathematische Bildung
  • Bildungsbereich: Naturwissenschaftlich-technische Bildung
  • Bildungsbereich: Ökologische Bildung
  • Bildungsbereich: Medien

  • 2-6 jährige profitieren voneinander:
    Verantwortung übernehmen schafft soziales Lernen und Handeln
    für alle Altersgruppen.
  • Gemeinsame Lernerfolge durch forschendes Lernen
  • Sprach- und sprechanregende Alltagsgestaltung
  • Begleitung Ihres Kindes bei dem Prozess des Sauber-Werdens

  • Gezieltes Vorschulkinderprojekt
  • Förderung der Kompetenzbereiche
  • Vernetzung mit den Grundschulen

  • Freispiel mit freiem Frühstück
  • Möglichkeit zu frei initiierten Spielsituationen
  • Anregungsreiche Materialien
  • Überschaubar gestaltete Aktionsbereiche
  • Individuelle Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten
  • Gemeinsames Mittagessen
  • Projektbezogene Aktionen

Einmal im Jahr beobachten wir die Kinder nach den folgenden Verfahren:

  • Leuvener Modell
  • BaSiK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen)
  • Elternsprechtage zu den o.g. Beobachungsverfahren

  • Elternsprechtage auf der Grundlage von Bildungsdokumentationen
  • Eltern-Kind-Nachmittage
  • Elterntreffs zum Interessenaustausch und besseren Kennenlernen
  • Elternabende zu pädagogischen Themen

Gemeinsam und in Absprache mit Ihnen als Eltern begleiten wir die Kinder einfühlsam und im individuellen Tempo in der Eingewöhnungsphase.

 

  • „Bauerngarten“ Anbau und Pflege von Obst und Gemüse
  • Verarbeiten der geernteten Nahrungsmittel z.B. Brotaufstrich, Gemüsesuppe
  • Bewusste Ernährung mit vollwertigen und natürlichen Nahrungsmitteln
  • Zusammenhänge der Wachstumsphasen erkennen
  • Verantwortungsbewusster, nachhaltiger Umgang mit Natur- und Lebensmitteln
  • Sozial- und Handlungskompetenzen

  • Projekte zu verschiedenen pädagogischen Themen und Förderbereichen
  • Englisch
  • PC-Projekte
  • Gesunde Ernährung, gemeinsames Kochen und Backen
  • Übernachtungen
  • Vorschulkinderprojekt mit Abschlussfahrt
  • Ausflüge / Exkursionen, Feste & Feiern (z.B. Motto-Party)
  • Wir entdecken die Welt:
    naturwissenschaftliche Angebote und Experimente
  • Verkehrserziehung
  • Gesundheitsprophylaxe
  • Trödelmarkt
  • Ausflüge sowie das Feiern von Familienfesten

Mehr über unsere Aktivitäten können Sie in einem persönlichen Gespräch erfahren. Wir freuen uns über Ihren Anruf und Ihren Besuch.

 

  • Projekt zur mathematischen Frühförderung nach Prof. Preiß
  • Begriffsbildung durch Sortieren und Ordnen
  • Vertraut werden mit ebenen, räumlichen Figuren, Formen
  • Gegenstände und Gedanken in eine logische Reihenfolge bringen
  • Simultanerfassung (mit einem Blick) z.B. beim Würfeln
  • Erkennen und Benennen der vier Grundfarben Rot, Grün, Blau und Gelb
  • Erkennen und Benennen von Formen und deren Kombination mit den Farben
  • Erkennen und Benennen von räumlichen Figuren, Gewichten und deren Orientierung im Raum
  • Zeitliche Orientierung

  • Der Zahlenwald findet in der Natur statt
  • Umwelterfahrungen in Bezug auf Zahlen und geometrische Formen und die
    dadurch beschreibende Umwelt z.B. das Blatt ist dreieckig, der Baum hat vier Äste,
    Finden von gleich großen Naturmaterialien, wie z.B. zwei Steine, etc.
  • Wissensvermittlung in Bezug auf die Pflanzenwelt und das Leben der Tiere
  • Schaffen von Umweltbewusstsein
  • Schulung der Sinne
  • Kreatives Lernen mit Zahlen, Formen und Raum